Unsere Zusammenarbeit

Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme geschieht meist über Telefon (siehe meine Kontaktdaten im Impressum).

 

Ich habe keine festen Telefonsprechzeiten.

 

Sie können mich jederzeit über Festnetz oder mobil anrufen.

 

Wenn Sie mich nicht persönlich erreichen, sprechen Sie mir bitte aufs Band, worum es geht.

Ich rufe so schnell wie möglich zurück.

Wenn ich unterwegs bin, werden Anrufe über Festnetz auf mein Mobiltelefon weiter geleitet.

Termin zum Kennenlernen

Telefonisch können wir dann entweder einen Termin zur Anamnese oder auf Ihren Wunsch hin auch einen halbstündigen Kennenlerntermin in meiner Praxis vereinbaren. Dieser Termin kostet Sie

€ 15,--.

Dieser Termin ist wichtig, weil meine Arbeit ganz stark auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und auf gegenseitiges Vertrauen setzt.

Bei diesem Termin können wir einen ersten Eindruck voneinander gewinnen und schauen, ob "die Chemie stimmt“.

Wir klären, ob Ihr Anliegen vom Thema her zu meiner Arbeit passt und sprechen über die Kosten.

Wenn wir uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, vereinbaren wir danach einen Termin für die Erstanamnese.

 

Erstanamnese

Für die Erstanamnese müssen Sie genügend Zeit mitbringen!

Sie dauert bei chronischen Beschwerden in der Regel eineinhalb bis zwei Stunden, manchmal auch länger.

Bei akuten gesundheitlichen Problemen kann die Erstanamnese zunächst deutlich kürzer ausfallen.

 

Um was geht es in einer Anamnese (lat. ich erinnere mich)?

In der ausführlichen anthroposophisch-homöopathischen und biografischen Anamnese schauen wir uns Ihre Lebenswirklichkeit unter den verschiedensten Gesichtspunkten an, um auf dieser Grundlage die für Sie richtige, auf Sie abgestimmte individuelle Gesundungs-Perspektive ausarbeiten zu können, zu der auf Sie abgestimmte homöopathische oder anthroposophische Arzneimittel gehören können:

 

  • Wie sehen Sie Ihre aktuelle Lebenssituation?
  • Was gibt es alles für gesundheitliche Beschwerden, auch (scheinbar) neben dem Thema, wegen dem Sie zu mir kommen?
  • Wie haben sich diese Beschwerden entwickelt?
  • Was bedrückt Sie, was macht Ihnen Sorgen?
  • Welche Themen interessieren Sie, was begeistert Sie?
  • Was finden Sie anziehend?
  • Was machen Sie beruflich?
  • Wie hat sich Ihr beruflicher Weg entwickelt?
  • Wie geht es Ihnen jetzt in Ihrem Beruf?
  • Welche Menschen stehen Ihnen nahe?
  • Was läuft da gut, was nicht so gut?
  • Wie ernähren Sie sich?
  • Was gibt es diesbezüglich für Gewohnheiten?
  • Wie gehen Sie mit Ihrem Körper um, wie mit Ihrer Sexualität?
  • Wie sieht es mit dem Schlaf aus?
  • Wie sehen Sie die Welt und sich in der Welt?
  • Gibt es eine spirituelle oder religiöse Ader in Ihrem Leben?

Alle diese Fragen können wichtige Aufschlüsse darüber geben, was eigentlich körperlich - seelisch - geistig die für Ihre gesundheitliche Situation wichtigen Kräfte in Ihrem Leben sind, worum es aktuell bei den zentralen Lernaufgaben in Ihrem Leben geht.

 

Der Rote Faden

Schon diese für unsere Zusammenarbeit Grund legende gemeinsame Erkundungsreise in Ihrem Leben kann für Sie hilfreich sein, den „roten Faden“ wieder klarer zu sehen, wichtige problematische Muster zu erfassen.

 

Arztberichte, Laborwerte & Co.

Natürlich interessieren mich auch Arztberichte, Gutachten oder Laborwerte aus früheren Behandlungen, Allergiepass oder Impfpass.

Also: Bitte aktuelle Arztberichte, Laborwerte etc. in Kopie mitbringen!

Alle diese Hinweise können wichtig werden, wenn ich sie anschließend in einer manchmal mehrere Tage beanspruchenden Nacharbeit zu einem Bild zusammensetze des gesundheitlichen Gesamtprozesses, in dem Sie stehen.

Dabei beziehe ich die in der Fachliteratur zusammengetragenen Erfahrungen anderer Ärzte und Ärztinnen, Homöopathinnen und Homöopathen, Psychologinnen und Psychologen systematisch mit ein.

 

Von da aus kann ich Ihnen dann - vielleicht neben anderen Vorschlägen zu Ihrer Lebensführung - ein bestimmtes Heilmittel zur Einnahme auf bestimmte Weise und in einem bestimmten Rhythmus vorschlagen.

 

Diese Heilmittel können einen Anstoß geben, so dass sich Ihre Lebenskraft wieder in Richtung auf Ihr individuelles, gesundes menschliche Maß einpendeln kann. Sie öffnen Ihnen einen Weg der Erneuerung und Veränderung in Ihrem Leben, den Sie dann allerdings konkret beschreiten müssen.

Salutogenese - oder: wie entsteht Gesundheit?

Ihre Mitarbeit ist notwendig, wenn Sie in Ihrem Leben positive Veränderungen erreichen wollen!

Siehe: Salutogenese

Immer wieder Neu!

Leben heißt auch, immer wieder etwas Neues dazu zu lernen in der Kunst, den sich verändernden Situationen entsprechend unseren eigenen Weg immer wieder neu zu bestimmen.

 

Gespräche und Heilmittel unterstützen sich gegenseitig:

Das Gespräch ermöglicht eine individuell zutreffende Diagnose, wenn ich dabei die Zusammenhänge in Ihrem Leben kennenlernen darf. Daher nehme ich mir für die Anamnese viel Zeit. Sie ist grundlegend für alles, was folgt.

 

Ansätze und Mittel aus der Heilkunde geben den Patientinnen und Patienten gezielt Anstöße und Unterstützung auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene.

 

Die so ausgelösten Veränderungen können dann wieder im Gespräch erfasst, eingeordnet und in Veränderungen von Lebenseinstellungen und Lebensführung umgesetzt werden.

 

Folgetermin - Follow Up

In der Regel ist es sinnvoll, dass wir uns nach etwa vier Wochen wieder zu einem Folgetermin in meiner Praxis treffen.

Dieser dauert etwa eine halbe bis zu einer Stunde.

Hier geht es darum, dass wir uns zusammen genau anschauen, was sich bei Ihnen seit dem Zeitpunkt der Erstanamnese getan hat.

Was hat sich verändert in dem Zeitraum der Einnahme eines Heilmittels?

Haben Sie beim Beginn der Einnahme des Heilmittels eine Veränderung erlebt? Wenn ja: Wie sah sie aus? Was hat sich dann getan? Bitte notieren Sie sich alles, was sich bei Ihnen körperlich, seelisch und geistig tut.

 

Stellten sich allmählich in Ihrem Leben irgendwelche Veränderungen ein, vielleicht auch auf Gebieten, die auf den ersten Blick mit der Erkrankung nichts zu tun haben?

 

Weil bei der homöopathischen Behandlung das Leben als ein umfassender Entwicklungsprozess angesehen wird, geht es ihr um eine Grund legende Korrektur der Entwicklungsrichtung dieses Prozesses in Richtung auf Ihre Gesundung.

 

Auch wenn es in der Homöopathie durchaus schnell wirkende Mittel für akute Erkrankungen gibt, setzt ihr Grundansatz auf eine Kurskorrektur in Ihrem Leben, die Zeit braucht.

 

Oberflächliche Effekthascherei kann in dieser Sicht sogar tatsächlich Ihre gesundheitliche Verfassung immer weiter verschlechtern. 

 

 

Das weitere Vorgehen bestimmen

Auf der Grundlage der Reaktionen auf die Behandlung, die Sie mir bei dem Folgetermin mitteilen, wird von mir das weitere Vorgehen bestimmt:

Das Mittel weiter einnehmen, weil sich die gewünschte Wirkung abzeichnet / Dosierung und Potenz des Mittels ändern / zu einem anderen Mittel übergehen, weil die Wirkung nicht zufriedenstellend war oder weil das bisherige Mittel seine Aufgabe erfüllt hat und ein schon veränderter Gesamtprozess jetzt ein neues Mittel verlangt.

 

Nach den Erkenntnissen der Homöopathie verläuft die Veränderung des Gesamtprozesses in Richtung auf eine Gesundung in als gesetzmäßig beschreibbaren Schritten.

 

Bis eine klare Besserung Ihrer gesundheitlichen Verfassung erkennbar ist, sind Folgetermine in etwa monatlichem Abstand notwendig.

 

Dann kann der zeitliche Abstand zwischen den Behandlungsterminen bis zum Ausklingen der Behandlung immer größer werden.

Die anthroposophisch-homöopathische Behandlung lebt von der Resonanz

Wichtig ist, dass Sie sich in der Zeit zwischen den Behandlungsterminen sofort bei mir melden, wenn wichtige Veränderungen in Ihrem Befinden auftreten, es zu akuten Erkrankungen kommt, das Heilmittel zu stark wirkt, neue Beschwerden auftreten oder überhaupt starke Schmerzen, damit ich abklären kann, wie diese Veränderungen zu bewerten sind, und Ihnen die richtigen Konsequenzen vorschlagen kann.

 

Homöopathie und Anthroposophische Heilkunde ergänzen die Schulmedizin

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass eine homöopathische oder/und anthroposophisch orientierte Behandlung auch als Ergänzung zu einer schulmedizinischen Behandlung Sinn macht, vor allem bei schwerwiegenden und chronischen Erkrankungen. Dadurch können manchmal auch die notwendige Dosis oder problematische Nebenwirkungen schulmedizinischer Medikamente reduziert werden.

 

 

 

Psychosomatische Homöopathie & Anthroposophische Medizin

Individuell, nah am Menschen

Die Botschaft des Krankseins verstehen