Lesen Sie gerne? Dann schauen Sie doch einmal herein in meine Bücherecke. Hier stelle ich Ihnen immer wieder interessante Bücher vor zu verschiedenen Themen.

Diese Arbeit von Frederic Laloux ist rettend und bahnbrechend zugleich.

Rettend, weil viele Menschen nicht mehr in diesen veralteten Formen von Über- und Unterordnung abhängig beschäftigt arbeiten und verknechtet werden möchten.

Wir heutigen Menschen sehnen uns nach gleichberechtigter Zusammenarbeit auf Augenhöhe, ohne sich gegenseitig ausstechen zu müssen. Wir wünschen uns einen respektvollen Umgang in der Zusammenarbeit. Wir wollen als Mensch wahrgenommen werden. 

Das Buch ist bahnbrechend, weil es diese alten Formen einer eher entwürdigenden Form der Arbeit aufbricht. Sie sind nicht mehr stimmig und passen nicht mehr auf den heutigen Menschen.

In visueller Form können wir uns hier mit den Ideen sinnstiftender Zusammenarbeit auseinandersetzen und uns einen Überblick verschaffen, ohne gleich auf das ausführliche Werk von 'Reinventing Organizations' (siehe weiter unten) zurückgreifen zu müssen.

Diese Ideen passen übrigens wunderbar zu den Ideen eines bedingungslosen Grundeinkommens.

  • Radio Lora hat dazu am 23.09.2020 eine Sendung gemacht, in der das Buch 'Reinventing Organizations' von Frederic Laloux vorgestellt wird. Hier können Sie die Sendung hören, wenn Sie möchten.

Dies ist die ausführliche Form von 'Reinventing Organizations' für moderne Menschen mit Spirit, die sich noch tiefer mit diesem integralen Vorschlag auseinandersetzen wollen. Es geht darum, wie eine lebendige, selbst verantwortete und individuelle Zusammenarbeit sinnstiftend gelingen kann.

Hier geht es eben nicht um die alten und überkommenen Formen eines pyramidalen Systems von Über- und Unterordnung, wie beispielsweise in unseren Verwaltungen. Nein, hier geht es um neue Formen der respektvollen Zusammenarbeit für ein gesundes und sinnvolles Miteinander. Mit einem Nachwort von Ken Wilber.

  • Radio Lora hat dazu am 23.09.2020 eine Sendung gemacht, in der das Buch 'Reinventing Organizations' von Frederic Laloux vorgestellt wird. Hier können Sie die Sendung hören, wenn Sie möchten.

"Der Mensch ist noch sehr wenig, wenn er warm wohnt und sich satt gegessen hat, aber er muss warm wohnen und satt zu essen haben, wenn sich die bessere Natur in ihm regen soll"

                                                                     - Friedrich von Schiller

Die Psychologin, Publizistin, Kuratorin und ehemalige Kultursenatorin in Berlin Adrienne Goehler versteht sich nicht als Wissenschaftlerin - "dennoch forscht sie unermüdlich, weil sie von vielen Fragen getrieben ist und nach Antworten sucht", wie sie sagt. 

"Von Alexander von Humboldt" hat sie "gelernt, dass alles mit allem zusammenhängt, alles mit allem verwoben ist." "Seit den 80er Jahren" befasst sie sich "schreibend und handelnd mit dem Verflüssigen von erstarrten Grenzen, Konventionen und Sehgewohnheiten," weil sie "davon überzeugt ist, dass nicht die eingefahrenen Wege und Abgrenzungen, sondern nur tiefgreifende transdisziplinäre Wissensformen und Multiperspektivität einen gestaltenden Umgang mit der 'unsicheren , der flüssigen Moderne' ermöglichen" (...). "Damit schwindet überall wahrnehmbar die Sicherheit und mit ihr steigt die Angst; eine Angst, die sich, wie wir seit einiger Zeit höchst beunruhigt feststellen müssen, auch in massiven Nationalismen, Xeno- und Homophobien, Frauenverachtung und Gewaltexzessen entlädt. Eine Angst, die nach simplen und schnellen Lösungen und Weltvereinfachern ruft, nach einer Homogenität, die es nur in Projektionen gibt. 

Die globalen  Wirtschaft- und Herrschereliten, die Staatengemeinschaft und deren handelnde Institutionen haben darauf nicht nur keine Antworten, sondern erhöhen und beschleunigen gegenwärtig vielmehr selbst die Bruchgefahr von Demokratien. Weltweit erodiert die soziale und demokratische Basis von Gesellschaften, der Verdrängungskampf ist in aller Schärfe sichtbar und die Vorstellungen von Gerechtigkeit gehen immer weiter auseinander. Die rasant zunehmende Ungleichheit in der Welt drückt sich darin aus, dass 43 Milliardäre so viel Reichtum besitzen wie die Hälfte der Weltbevölkerung. Das reichste Prozent besitzt damit mehr Vermögen als der gesamte Rest." (Einleitung, S. 10 f.) - Adrienne Goehler ist Herausgeberin dieses interessanten und anregenden Buches, das von vielen verschiedenen Kulturschaffenden zusammengetragen wurde. Es entstand am Institute for Advanced Sustainability Studies e. V./IASS aus Anlass des Fellowships von Adrienne Goehler.

In dieser Zeit der Corona Pandemie versuchen bestimmte Kreise, die Ängste von Menschen für ihre Zwecke auszunutzen mit dem Ziel, dass diese von der Angst getriebenen Menschen dann deren populistische Ziele unterstützen. Manche behaupten sogar, es gäbe gar keinen Virus, die ganze sogenannte Pandemie sei eine Erfindung, um eine Diktatur einzuführen...

Der Hirnforscher Gerald Hüther beleuchtet und erklärt diese Phänomene sehr genau. 

Es ist immer sinnvoll, sich einen kritischen Blick zu gestatten, doch wir sollten uns dabei nicht verlieren und schon gar nicht verführen lassen zu Wegen, die gar nicht unsere sind.


Wenn Sie wissen möchten, welche Hormone in welchen Lebensmitteln - in Kräutern, Obst, Gemüse und Getreide - stecken, dann lohnt sich die Lektüre dieses Buches. Sie können einen Speicheltest durchführen lassen, um zu sehen, ob ein Ungleichgewicht in Ihren Hormonen gegeben ist. Mit gezielter Ernährung können Sie auf sanfte Art und Weise wieder in ein Gleichgewicht kommen. Das Buch ist allgemeinverständlich geschrieben.

Sehr empfehlenswert!

Dieses Buch der Familie Ernman/Thunberg beschreibt das Innenleben dieser Familie und Greta Thunbergs Geschichte völlig unprätentiös und authentisch, so wie es ist, inklusive den Themen Autismus und Ess-Störungen. Nichts wird geschönt oder idealisiert. Es ist eher ein stilles Buch und sehr berührend. Dieses Buch ist ganz und gar kein Promotion-Buch, im Gegenteil: Die Einnahmen aus diesem Buch kommen einem guten Zweck zugute. Das war Gretas Wunsch.

Ein schönes Buch zum Verschenken, zum Beispiel für Klimaschützer.

Aus aktuellem Anlass möchte ich neben dem Buch 'Szenen aus dem Herzen' der Familie Ernman/Thunberg dieses Buch zur Lektüre empfehlen:

 

Hrsg: Wernicke, Jens; Pohlmann, Dirk:

Die Öko-Katastrophe - Den Planeten zu retten, heißt die herrschenden Eliten zu stürzen - Das Handbuch zu den weltweiten Klimaprotesten, kt., Großform. Paperback, Klappenbrosch., 384 S., € 24,80

Wenn Sie gerne die Klassische Homöopathie begreifen möchten, wenn Sie wissen möchten, wie Krankheiten eigentlich entstehen und wenn Sie gerne etwas dafür tun möchten, dass Sie gesünder werden, dann kann ich Ihnen dieses Buch nur ans Herz legen.

Der indische Homöopath und Begründer des SHI in der Schweiz, Mohinder Singh Jus erklärt die Zusammenhänge sehr genau, und vor allem: er schreibt in einer Sprache, die jede und jeder, ob Laie oder Wissenschaftler, versteht. Dieses Buch ist ein Gewinn für die Klassische Homöopathie.

Dieses Buch des weltberühmten Homöopathen und Mediziners Dr. Georgos Vithoulkas - Träger des alternativen Nobelpreises, den Jakob von Uexküll ins Leben gerufen hat - ist sehr verständlich geschrieben und stellt sowohl für Laien als auch für angehende Mediziner und Heilpraktiker, die in die Klassische Homöopathie Samuel Hahnemanns eingeführt werden möchten, die ideale Lektüre dar. Hier wird, ebenso wie in dem obigen Buch "Die Reise einer Krankheit" von Mohinder Singh Jus, diese wundervolle Methode so erklärt, dass sie von jedem nachvollzogen werden kann. 

Dieses Standardwerk der Klassischen Homöopathen ist grundlegend für diese Methode. Das Studium dieses Werks ist sehr lohnend, auch für Laien, die sich für das homöopathische Wissen interessieren. Da es sprachlich manchmal nicht so leicht zu erfassen ist, haben sich andere die Mühe gemacht, eine Art Kommentar dazu zu verfassen (--> siehe das folgende Buch von Günter Macek), damit dieses interessante Wissen nicht verloren geht und von vielen Menschen verstanden werden kann.

In der Geschichte der Homöopathie waren es übrigens oft gerade die Gegner Hahnemanns, die ursprünglich nur eines im Sinn hatten: Hahnemann zu widerlegen. Viele von ihnen wurden jedoch durch eigene Erfahrung mit dieser Methode bekehrt und waren fortan treue Nachfolger Hahnemanns, die ihn sehr schätzten und seine Forschung und Lehre fortsetzten bis in die heutige Zeit hinein. Sie wurden die besten Homöopathen.

Mit Hilfe der Lektüre dieses Buches tun Sie sich leichter, Hahnemann zu begreifen und zu verstehen, was er damit meint. Manche seiner Begriffe sind in unserer Zeit einfach nicht mehr gebräuchlich. Dieses Buch von Günter Macek ist eine Art Kommentar zum Organon der Heilkunst von Samuel Hahnemann.

Urlaubszeit ist Reisezeit - Tipps für die typischen Beschwerden finden Sie in diesem Büchlein von Ingeborg Stadelmann.

Ingeborg Stadelmann ist Hebamme und Mutter von drei  Kindern. Sie hat in ihrem interessanten Beruf sehr viele und sehr gute Erfahrungen mit der Klassischen Homöopathie sammeln können. Sie klärt auf und informiert sehr fundiert über die sichere Anwendung homöopathischer Heilmittel. Dieses Buch ist ein wertvoller Ratgeber und Hilfe zur Selbsthilfe, wenn Sie auf der Reise keinen Heilpraktiker oder Arzt zur Seite haben. Vor der Reise können Sie sich selbst in der Apotheke ein Etui mit den in diesem Buch empfohlenen Heilmitteln zusammenstellen lassen.

Kennen Sie das auch? Sie bräuchten dringend einen Rat von Ihrer Heilpraktikerin oder dem Hausarzt? Und es ist ganz typisch: wieder einmal ist es einfach wie verhext! Es ist Feiertag oder Ferienbeginn, und niemand ist erreichbar! Und ausgerechnet da ist es passiert ..., wie so oft. Was nun? Was tun? Hier hilft genau dieser Ratgeber eines renommierten homöopathischen Arztes. Es lohnt sich, dieses Buch neben der Homöopathischen Hausapotheke griffbereit liegen zu haben.

Wenn die Heilpraktikerin und der Hausarzt wieder erreichbar sind, versäumen Sie es bitte nicht, ihr oder ihm zu berichten, was Sie unternommen haben. Für die Einschätzung des weiteren Verlaufs ist dies wichtig.

Amy Chaplin ist gebürtige Australierin. Sie wuchs dort zusammen mit ihren Eltern sehr frei auf dem Lande auf. Die Familie ernährte sich von all dem, was sie in ihrem Garten biologisch anbauten. Davon inspiriert, spürte Amy Chaplin den Impuls, Köchin werden zu wollen. Sie bereiste die Welt und war Chefköchin in Amsterdam, London, Sydney und New York. In der Einführung zu ihrem Buch beschreibt sie ihren farbigen Lebenslauf. Am Ende ihrer Einführung schreibt sie: "Mein Ziel mit diesem Buch ist es, Sie dazu zu inspirieren, Zutaten auszusuchen, die im Einklang mit der Natur und mit Respekt vor unserer Umwelt angebaut und erzeugt werden, eine tiefere Verbindung zur Natur zu entwickeln und besonders: mehr selbst zu kochen. Auf diese Weise können wir zu einem gesunden, nachhaltigen Kreislauf beitragen, der uns alle an Leib und Seele nährt. Dieses Buch ist die Quintessenz meines Lebens mit gutem Essen, und ich hoffe, dass es Sie zu Ihrer eigenen Entdeckungsreise in Sachen Essen und Genuss inspirieren wird." Heute ist Amy Chaplin eine New Yorker Starköchin, die in diesem Kochbuch köstliche Rezepte aus ihrer natürlichen Küche mit uns teilt, natürlich zu 90 Prozent vegan.

Dieses bibliophile Buch habe ich schon mehrfach verschenkt.

Anhand der Lektüre dieses wunderbaren Buches lernen wir viel über die Verwendung der vielfältigen Kräuter und Gewürze und über die Zubereitung von Tees und Nährtees. 

So werden unsere frisch zubereiteten, schmackhaften Speisen zu wahren Heilmitteln. Um den Durst zu löschen, können wir uns - der Jahreszeit entsprechend - sehr leckere Tees aufgießen. Übrigens sind warme Tees auch in der heißen Jahreszeit sehr zu empfehlen, denn dies ist das Prinzip in der Homöopathie: Ähnliches heilt Ähnliches.


 

 

 

Psychosomatische Homöopathie & Anthroposophische Medizin

Individuell, nah am Menschen

Die Botschaft des Krankseins verstehen